Leberstoffwechselstörungen

Die Leber ist ein kompaktes Organ und wiegt ungefähr drei Pfund. Ihre Temperatur ist ca. 1,5 Grad höher als die übrige Körpertemperatur. Die Leber hat ca. 500 verschiedene Aufgaben, unter anderem:

  • Entgiftung und Blutreinigung. Sämtliches Blut, das die Nahrung aus dem Verdauungstrakt absorbiert hat, fließt zuerst zur Leber.
  • Energielieferant und Energiespeicher (Glykogen) für Muskelarbeit
  • Fettverdauung, Vitaminsynthese
  • Bildung von Antikörpern und Blutgerinnungsstoffen
  • Aminosäuren aus der Nahrung werden in körpereigenes Eiweiß umgewandelt.
  • Bildung von Harnstoff bei Einweißüberschuß
  • Blutspeicher
  • Gallensaftproduktion
  • Speicher für fettlösliche Vitamine; die Leber ist an unserer Sehfähigkeit beteiligt.

Die Leber hat eine starke Regenerationskraft; sie arbeitet noch bei 75-prozentiger Zerstörung des Gewebes. Sie macht nie Schmerzen. „Der Schmerz der Leber ist Müdigkeit“.

Die Leber braucht besonders:

  • Bewegung: Zügiges Spazieren gehen, Wandern, Sauerstoff
  • Gute Ernährung und gutes Körpergewicht
  • Die Abstände zwischen den Mahlzeiten sollten gern vier Std. betragen, sonst ist die Leber überfordert.
  • Gut gekaute Nahrung

Günstige Nahrungsmittel:

  • Pflanzliches Eiweiß max. 1 g / kg
  • Ca. 200 g pro Portion – Rote Beete, frische Karotten, Rettich, Artischocken, Chicoree, Endiviensalat